Das Victorian House – Gründer und Idee hinter dem britischen Erfolgskonzept

(© Victorian House)

(© Victorian House)

Wer steckt eigentlich hinter der Idee, gänztägig original britische Köstlichkeiten in der Metropole des Bieres und zünftigen Essens anzubieten, das frecherweise auch noch so erfolgreich geworden ist, dass man direkt expandieren musste?

In der Allgemeinen Hotel- und Gastronomiezeitung gibt ein aktueller Artikel Auskunft zum Team hinter dem Erfolgskonzept, von dem nur die Hälfte tatsächlich von der Insel stammt.

Hier zum Beitrag vom 29.06.2013

(© Victorian House)

(© Victorian House)

Mein persönlicher Überblick über den lohnenswerten Abstecher in die Gefilde von Tee, supersüßen und sahnigen Kuchen und schweren Möbeln folgt alsbald. Hier erstmal die Locations im Überblick:

Victorian House am Viktualienmarkt (Altstadt, mein persönlicher Liebling und „das Original“): Frühstückskarte
> Frauenstraße 14, 80469 München

Victorian House „Café Klenze“ in der alten Pinakothek (Maxvorstadt): Frühstückskarte
> Barer Straße 27, 80799 München

Victorian House „Brown’s Tea Bar“ in der Türkenstraße (Maxvorstadt): Frühstückskarte
> Türkenstraße 60, 80799 München

Victorian House „Sconery & Tea to go“ (Altstadt, kein Frühstück, aber kleine Schweinereien 🙂
> Theatinerstraße 16, 80333 München (in den 5 Höfen)

Victorian House am Rotkreuzplatz (Neuhausen-Nymphenburg): Frühstückskarte
> Ysenburgstraße 13, 80634 München

Victorian House „Old English Tea & Coffee Shop“ in Bad Kötzing: Eher kleine Karte/Snacks

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s