Schwabinger Wassermann – Ausgedehntes Frühstück in schicker Wirtshausatmosphäre

(© Wassermann GmbH)

(© Wassermann GmbH)

Das „Schwabinger Wassermann“ ist aus der Schwabinger/Maxvorstädter Gastroszene schon lange nicht mehr wegzudenken. Im Herzen vom schönen Altschwabing, sehr ruhig in der Herzogstraße gelegen, strotzt das Lokal nicht gerade vor Laufkundschaft, doch die Fülle an Gästen den ganzen Tag über hinweg spricht eine deutliche Sprache. Das Lokal präsentiert sich im modernen Wirtshausschick, was gemütlich aber nicht verstaubt rüberkommt und daher Publikum jeglicher Couleur anzieht. Hier findet man neben den allgegenwärtigen Schwabinger Hipstern und Schickis auch den „ganz normalen“ Familienwahnsinn, Teenie-Cliquen, einen Haufen Pärchen sowie Oma und Opa aus der Nachbarscharft.

(© szenemuc)

(© szenemuc)

Wir hatten uns zu einem klassischen, Aprés-Wiesn-Katerfrühstück dort sehr kurzfristig einen größeren Tisch reserviert, was gottseidank noch möglich war. Normalerweise geht – gerade zur 5. Münchner Jahreszeit aufgrund starkt erhöhter Nachfrage 🙂 – dort nicht allzuviel mit spontanen Fressüberfällen in größerer Runde. So waren wir happy, dass sich ein größerer Tisch finden ließ und das nutzten wir natürlich durch mehrgängige Bestellung auch kräftig aus. 🙂

Die Frühstückskarte im Schwabinger Wassermann ist einzigartig – das „Sternzeichenfrühstück“ sehr beliebt und wahnsinnig vielfältig: von leichtem Fitness- über deftiges Frühstück ist wirklich alles dabei und perfekt in 12 verschiedenen Variationen von „Steinbock“ bis „Schütze“ zusammengestellt – so muss man sich nicht allzuviele Gedanken um seinen Tageskreation machen, denn an manchen Tagen fällt es ja selbst schon etwas schwerer, sich für den passenden Kaffee zu entscheiden. 🙂 Natürlich kann man sich Eier, Müsli, Joghurt, Wurst, Käse etc. auch selbst und bunt zusammenmixen wie man möchte.

Wir entschieden uns – u. a. als „Grundlage“ – für die Variationen „Stier“, „Krebs“ und „Zwilling“ (siehe Fotos weiter unten) – die entsprechenden Zutaten sind in der Speisekarte ausführlichst aufgelistet. Alles war superlecker und – auch wenn das „Krebs“ aufgrund des etwas zu groß geratenen Tellers eine andere Sprache spricht – auch von der Portionsgröße her ausreichend und sättigend. Allerdings ist es hier nicht ganz billig.

Frühstück "Stier" (© szenemuc)

Frühstück „Stier“ (© szenemuc)

Frühstück "Krebs" (© szenemuc)

Frühstück „Krebs“ (© szenemuc)

 

 

 

 

 

Frühstück "Zwilling" (© szenemuc)

Frühstück „Zwilling“ (© szenemuc)

Das Frühstück „Krebs“ haut mit seinen 12 EUR für einen Bagel mit Lachs und einer mittelgroßen Portion Rühreier selbst für Münchner Verhältnisse doch ziemlich rein. Das „Zwilling“ ist mit 9 EUR für ein Omelett aus drei Eiern und Joghurt mit Obst an der oberen Grenze. Das „Stier“ ist mit 16 EUR eher normalpreisig, denn – was man auf dem Bild hier nicht sieht – unter dem Spiegelei verbarg sich ein wirklich gutes, dickes, mittelgroßes Stück leckeres Rindersteak – zumindest, wenn man den Worten des Glücklichen, der es genießen durfte, glauben schenken darf. 😉   Der Service war sehr flink und freundlich und schaute auch nicht einmal komisch aus der Wäsche, als wir zum 3. Mal nachbestellten und nach 2,5 Stunden immer noch nicht gehen wollten. Es ist halt einfach urgemütlich im Wassermann. Preislich nicht etwas für jede Woche, aber immer mal wieder einen ausgedehnten Besuch wert!

Schwabinger Wassermann
Herzogstr. 82
80796 München
Tel: 089 /32388020
E-mail: info@schwabinger-wassermann.de
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s